Session Details

Die Konferenz für digitale Professionals
webinale | 29. Mai - 2. Juni 2017, Berlin

de

31 May 2017
09:30 - 10:15
Bis 16. März ✓ Tablet for Free ✓ Kollegenrabatt ✓ Bis 525€ sparen Jetzt anmelden

Element Queries im Responsive Webdesign

1481550138015_IPC_SE_2017_Legenden_Labels_38766_S.png

Flexible Websites und Responsive Design haben das Internet nachhaltig verändert und sind im Web längst zum Standard geworden. Das Prinzip dabei ist einfach: Mithilfe von Media Queries können Designer und Entwickler Websites in Abhängigkeit zur Viewport-Größe verändern. Somit lässt sich das Layout perfekt auf die unterschiedlich großen Displays von Smartphone, Tablet und Co. zuschneiden. Doch je länger Responsive Design existiert und je komplexer und modularer die Websites werden, desto mehr hat sich herausgestellt, dass die Größe des Viewports meist nur dann wichtig ist, wenn man das globale Layout verändern möchte. Für einzelne Komponenten ist der Viewport irrelevant. Der verfügbare Platz für die einzelne Komponente ist entscheidend. Hier kommen die sog. Element Queries (auch Container Queries) ins Spiel. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, Breakpoints für einzelne Komponenten zu definieren. Es sind zahlreiche Einsatzfälle denkbar. Aktuell befindet sich die Technologie in einem frühen Stadium. Doch mithilfe von JavaScript können Element Queries bereits heute praxistauglich eingesetzt werden. In diesem Vortrag lernen Sie die konzeptionellen Hintergründe von Element Queries kennen und erfahren anhand zahlreicher Beispiele, wie die Technik praktisch eingesetzt werden kann.

Session Themen

#Web Design

Weitere Sessions zum Thema

Behind the Tracks

Web Design
Design thinking out of the box

Online Marketing
Die neuesten Marketing Trends

User Experience Design
User Experiences im Fokus

Business Innovation
Von Kleinstunternehmen bis Enterprise-Level