Die Konferenz für digitale Professionals
webinale | 7. – 11. Dezember 2020 in Berlin

Webdesign-Workshop: visuelles Prototyping für UX- und Webdesigner

Workshop
Dieser Talk Stammt aus dem Archiv. zum AKTUELLEN Programm
Bis 1. Oktober: ✓ PS Classic oder C64 Mini for free ✓ Kollegenrabatt ✓ Bis zu 520 € sparen Jetzt anmelden
Infos
Montag, 3. Juni 2019
09:00 - 17:00
Buchungshinweis:
Webdesign Workshop

Die Gestaltung und die Präsentation flexibler und interaktiver Layouts stellt Designer und Agenturen vor neue Herausforderungen. Früher war es üblich, Benutzeroberflächen für Websites und Apps in einem Grafik- oder Bildbearbeitungsprogramm zu gestalten und anschließend an die Programmierung zu übergeben. Der Designer hatte daher mit der technischen Umsetzung nur wenig zu tun, und die Kommunikation mit Auftraggebern erfolgte häufig ebenso statisch und zeitintensiv wie der Designprozess.

Heute sind die Bereiche Design, UX und Entwicklung eng verzahnt. Screendesigner müssen flexible Layouts entwerfen können, die über Interaktionen verfügen und Animationen, Verlinkungen und Scrollingeffekte abbilden. Programme wie Photoshop, InDesign oder Illustrator sind dafür nur bedingt geeignet, doch gibt es neue Programme und Tools, die Designern unter die Arme greifen.

Der Workshop spiegelt im Zeitraffer den typischen Durchlauf eines "Visual Prototyping"-Projekts wieder. Er setzt sich aus ca. 60 Prozent Praxisanteil und 40 Prozent Theorie zusammen.

Die Teilnehmer*innen werden eine Website bzw. App zu einer konkreten Aufgabenstellung planen und mit Stift und Papier skizzieren. Anschließend wird diese grobe Planung in einen klickbaren, digitalen Prototypen überführt, der auf mobilen Endgeräten getestet werden kann. Im letzten Schritt geht es darum, das Projekt visuell detailliert auszuarbeiten.

Der Workshop richtet sich an Projektleitung, Kundenberatung und Design sowie alle Menschen, die Websites bzw. Weblayouts gestalten möchten, ohne dabei zu viele Berührungspunkte mit der Programmierung zu bekommen. Kenntnisse in einem Grafikdesigntool wie Sketch, Photoshop oder Illustrator sind hilfreich, aber nicht notwendig.

Es wird ein eigener Computer mit Adobe XD sowie Chrome in aktueller Version benötigt. (Die Softwareanforderungen werden kurz vor dem Event noch einmal konkretisiert).

AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

BEHIND THE TRACKS

Web Design & Frontend Development
Design thinking out of the box

Online Marketing
Die neuesten Marketing Trends

UX Design
User Experiences im Fokus